Header



Aksel Waldemar Johannesen
Die Geschichte des Aksel Waldemar Johannessen ist eine spannende Geschichte von der Wiederentdeckung eines großen expresionistischen Malers, der zwischen 1880 und 1922 in Kristiania (heute Oslo) lebte.
Der Philantrop und Kunstsammler Haakon Mehren (geb. 1938 in Oslo) ist für die Wiederentdeckung des Malers verantwortlich. Zufällig stieß er in einem Lager auf einige seiner Bilder. Die Bilder standen der eklektischen Matisse-Kunst, die zu der Zeit inNorwegen vorherrschend war, so fern, daß sein Interesse sofort geweckt wurde. Zu seinem großen Erstaunen, fand Mehren in den traditionellen Quellen nicht eine einzige relevante Auskunft über den Künstler, der auch innerhalb der kunsthistorischen Institutionen ganz unbekannt war.
Eine unfassende Detektivarbeit wurde im Wege geleitet - zwei Jahre hindurch reiste Herr Mehren im Lande unher, er forschte in den Archiven und fand nach und nach kleinste Teilchen eines umfassendes Puzzelspiels. Diese fügte er zu einem Bilde zusammen, das dem Künstler weit über die Grenzen Norwegens hinaus Bedeutung verleiht.

Lesen Sie Mehr..